Facebook Logo

27.01.2018 - Männer I fahren Pflichtsieg gegen TG Neuss ein (25:18; 25:10; 25:19)

Hier zwei Einblicke vom 3:0 Sieg der Männer I gegen den aktuell Tabellenletzten TG Neuss:

Übersicht:
Satz 1 25:18
Satz 2 25:10
Satz 3 25:19

1. Bericht: Peter
VSC Herren fahren gegen die bisher punktlose TG Neuss in eigener Halle einen deutlichen 3:0 Sieg ein.

Wie auch beim Spiel in der Vorrunde in Neuss hatten die VSC-ler einige Probleme mit der eher unkonventionellen Spielweise der Herren aus Neuss. Kein vernünftiger Spielaufbau und zu wenig Druck im Angriff waren die Folge und das brachte Neuss immer wieder ins Spiel. Auch die Pässe waren nicht immer wirklich toll.

Ich erinnere mich an eine Phase, in der 2 eher erfahrene Annahmespieler (J. & P.) offensichtlich eine Challenge um den schlechteren Pass austrugen…
So waren die Sätze eins und drei phasenweise umkämpft, aber Sepp schaffte es als Coach in den entscheidenden Phasen wachzurütteln. Nur der zweite Satz war deutlich - freundlicherweise produzierten die Neusser in dieser Phase eine Vielzahl von Eigenfehlern.

Die Kommunikation auf dem Feld war – wie so oft – aufbaufähig, allerdings war die Stimmung innerhalb der Mannschaft wirklich gut, was bei einem deutlichen Sieg aber auch nicht so schwer ist.

2. Bericht: Kay-Gunnar
Die Vorgabe:
In unserem Heimspiel gegen die TG Neuss musste unbedingt ein Sieg her.
Es ging gegen den Tabellenletzten, also waren wir der Favorit, und es musste gewonnen werden, um den Abstand zum Relegationsplatz (7. Platz) zu vergrößern.
Die Mannschaft war, bis auf den noch erkrankten Böse (aktiver Zuschauer, vielen Dank) und Sascha Alexander, mit 10 motivierten Spielern in der Halle, die sich der Aufgabe stellten.

Startaufstellung:
Zuspiel: Stephan L.; Diagonal: Markus M; Außenangriff: Jan H. und Peter; Mittelblock: Robin M. und Josh; Libero: Kay Gunnar, Bank: Michael F; Jan V.; Säp (als Coach eingetragen).

1. Satz:
Der erste Satz wurde konzentriert begonnen, bei wenig Gegenwehr des Tabellenletzten. Allerdings unterliefen nach beruhigender Führung am Ende des Satzes Fehler, die den Gegner noch bis auf 18 Punkte herankommen ließen.
2. Satz:
Dieser Satz wurde nach konsequenter Leistung sicher mit 10 Gegenpunkten gewonnen. Zusätzlich kamen Michael für Stephan (Zuspiel) und Jan V. für Jan H. im Außenangriff zum Einsatz.
3. Satz:
Für die wichtigen 3. Punkte fehlte also nun nur noch ein Satz. Die vorher gestellte Aufgabe schafften wir am Ende mit 19 Gegenpunkten.

Das Fazit:
Ein Arbeitssieg mit der Umsetzung der Vorgabe brachte uns die wichtigen 3 Punkte. Wir haben es geschafft mental so konsequent und konzentriert zu bleiben, dass ein Spielgewinn nach drei Sätzen möglich war.

Die nächste Aufgabe wartet nun am 10.02.2018 mit dem TUS Lintorf auf uns.

Männer I 17-18